Sternsingeraktion Much wieder unterstützt von Overheder Hoffsängern -Stolzes Einnahmeergebnis

Wieder einmal wurde die diesjährige Sternsingeraktion im Gebiet des Kirchspiels Much unterstützt durch eine Abordnung der „Overheder Hoffsänger“, des bekannten Karnevals- und Krätzcherchores aus Oberheiden und Umgebung. Schon fast traditionell zieht ein Teil des Chores, in orientalische Königs- und Gefolgekleidung gewandet und begleitet von Gitarren, Akkordeon und Tambourin, seit Jahren zur Dreikönigszeit durch Orte der Gemeinde Much. Insbesondere werden abends die vielen Restaurants und Gasthöfe auf Mucher Gebiet und auch Privatveranstaltungen besucht. Die Tour summiert sich über die Tage auf mehrere hundert Kilometer, zu Fuss und mit dem kostenlos gestellten Kleinbus der Katholischen Kirchengemeinde. Zum Abschluss führt sie  –  ganz im Sinn der Ökumene –  sogar auf Nachbargebiet, nämlich zur Evangelischen Kirche nach Ruppichteroth. Dort erbittet man ebenfalls seit Jahren die Ankunft der Truppe zum Gottesdienst.

Neben den schon traditionell gesungenen „ Wir kommen us dem Morgenland“ und „Wir wünschen üch ne Engel für dä Heimweech“ wurde in diesem Jahr auch die Version der Höhner von „Gloria in excelsis deo“gesungen, versehen mit kölschenVersen zur Würdigung der wahren Engel des Alltags, nämlich Helfer- und Pflegekräfte jeder Art sowie allen, die sich für Familie und Mitmenschen aufopfern.

Die komplette Sammlung in Höhe  von gut 3000 € wurde bei  Pastor Josef Gerards  abgeliefert Die Hoffsänger sind sehr zufrieden und freuen sich jetzt auf die Karnevalssession, die mit dem karnevalistischen Frühschoppen am Sonntag den 19. Januar ab 11.00 Uhr im Dorfhaus Much- Oberheiden schon einen ersten Höhepunkt hat.

Copyright Markus Stommel 6.1.2020